DIE Experten für systemische Führung.

Erfolgreiche Veränderung für Ärzte und Ihr Team in Praxen und Kliniken

Außenstehenden fällt es selten auf: Doch jede Praxis und jede Klinik ist ihre eigene kleine Welt mit ganz besonderen Herausforderungen und systemischen Dynamiken. Der Patient steht im Mittelpunkt des Interesses. Eine hohe Kompetenz in der Behandlung ist selbstverständlich.

Doch der Arzt ist heute auch als Unternehmer und Führungskraft gefordert. Ebenso sind heutige Teams in Praxen und Kliniken Dienstleister. Patienten, Ärzte, Kassenärztliche Vereinigungen, auch EBM Punkte uvm. sind die Kunden.

Es geht oft um Führung, Praxismanagement, Prozesse, Balance, Konflikte, Kommunikation und Zusammenarbeit, Wertschöpfung oder Positionierung.

Dem Gesundheitswesen steht sehr wahrscheinlich ein durchgreifender Wandel bevor. Veränderungen werden sich auf alle Bereiche einer Praxis oder Klinik auswirken und nicht nur Prozesse und Strukturen betreffen, sondern vor allem die beteiligten Menschen.

Zeit, schon heute etwas zu unternehmen, um für morgen gerüstet zu sein.

Bessere Einkünfte und höherer Zufriedenheit aller Beteiligten sind das Resultat.

Speziell für Arztpraxen und Kliniken haben wir Angebote entwickelt, die Ärzte, Teams und Strukturen fit für die Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft machen:

Systemisches Coaching

In einer Beratung würde Ihnen ein Experte für ein bestimmtes Thema sagen, was gut für Sie ist.

Der Therapeut macht eine seelische Anamnese. Im Coaching lernen Sie, sich in Ihrem Verhalten und Ihren Entscheidungen selbst zu diagnostizieren. Sie setzen sich mit allen Facetten Ihres „Themas“ (systemisch) auseinander und legen selbst fest, was Sie durch Ihre Veränderung erreicht haben werden. Strukturiert identifizieren Sie Ihre emotionalen und fachlichen Ressourcen, die Sie selbst so organisieren, dass Sie zukünftig in Ihrem Coaching Thema erfolgreich sind.

Der systemische Coaching Ansatz ist die Grundlage für das Coaching von Einzelnen und Teams.

Systemisches Coaching für Ärzte

Typische Themen im systemischen Coaching von Ärzten:

  • Führung (einschl. Selbst-Führung, Team-Führung und Praxis Management
  • Work-life-balance. Das Gleichgewicht zwischen den Aufgaben als Arzt und Unternehmer
  • Persönliche Entwicklung
  • Zukunft (eigene, Praxis, Klinik oder der Station)

 

Systemisches Coaching für OP-Manager

Als OP-Managerin oder OP-Manager ist es Ihre Aufgabe trotz knapper personeller und finanzieller Ressourcen eine optimale und effiziente medizinische Versorgung zu ermöglichen.

Es geht nicht allein um die Arbeitsorganisation, auch betriebswirtschaftliches Denken und ausgeprägte „soft-skills“ sind gefragt.

Wenn Sie sich selbst in Ihrem Verantwortungsbereich als OP Managerin oder OP Manger entwickeln wollen, kann ein systemisches Coaching die erste Wahl sein.

Typische Themen im systemischen Coaching von OP-Managern:

  • Verantwortung und Führung (z.B. für die Gesamtleitung OP)
  • Konflikte
  • eigene Entwicklung
  • psycho-somatische Belastung
  • Schnittstellen
  • Komplexität
  • Work-life-balance

Der Verband der OP-Manager, VOPM zählt zu unseren Kunden.

Systemisches Team Coaching für Praxis-Teams oder Teams in Kliniken

Sie wollen sich als Team verändern und sind dabei aufeinander angewiesen. Gemeinsam wollen Sie zukünftig Verantwortung übernehmen. Welches Thema angegangen werden sollte und wie es gelöst werden kann, wird im Team nicht einheitlich gesehen.

Das Team Coaching ermöglicht, individuelle Sichtweisen konstruktiv zu integrieren. Es geht darum, gemeinsam ein Ziel festzulegen und individuelle emotionale und fachliche Vorlieben bestmöglich so zu organisieren, dass das gemeinsame Ziel erreicht wird.

Typische Themen im systemischen Coaching von Teams in Kliniken und Praxen:

  • Konflikte und Zusammenarbeit
  • Arbeitsprozesse
  • work-life-balance
  • Unzufriedenheit

 

Systemische Workshops für Praxis-Teams oder Teams in Kliniken

Als Team wird von Ihnen und Ihrem Team in der Praxis oder in der Klinik eine hohe Kompetenz in der Behandlung und im Umgang mit dem Patienten erwartet. Gleichzeitig gilt es, „unternehmerisch“ zu denken und dabei selbst authentisch zu bleiben.
Ihre Absicht steht fest: Sie kennen Ihr Thema und wollen gemeinsam einen Plan entwickeln, der von allen mit Hingabe getragen wird. Ein systemischer Workshop stellt Ihnen die Strukturen bereit, um genau das als Team zu erreichen.

Unsere Workshops:

  • Zusammenarbeit im Praxis Team
  • Zusammenarbeit in der Klinik (auf der Station) Später (in der Klinik Leitung)
  • Umgang mit schwierigen Patienten
  • Kommunikation optimieren
  • Konflikte
  • Effiziente Praxisorganisation
  • Patienten- / Kundenorientierung
  • Praxiskultur und Praxisleitbild

 

Ist Ihr Interesse geweckt?

Unser Profi Dipl. Päd. Axel Janßen nimmt sich gerne Zeit für ein persönliches Beratungsgespräch, so dass Sie herausfinden können, was das Richtige für Sie ist. Nehmen Sie Kontakt auf!

 

 

  • Zusammenarbeit in der Praxis

    TEAM WORKSHOP Zusammenarbeit im Team

    In der Arztpraxis besser und zufriedener zusammen arbeiten

    1 oder 2 Tage, Team: 3-15 Teilnehmer

    Verfügbarer Workshop Leiter: Dipl. Päd. Axel Janßen

    In Ihrer Praxis (oder MVZ) spüren Sie seit einiger Zeit, dass die Dinge im Team nicht so sind, wie sie sein sollten. Die Zusammenarbeit klappt nicht optimal. Vereinbarte Arbeitsabläufe werden teilweise nicht eingehalten. Erste Konflikte werden auch für Patienten sichtbar.

    Es geht Ihnen als verantwortlicher Arzt darum, mit dem Team gemeinsame Wege für eine bessere Zusammenarbeit zu finden und sie nachhaltig zu realisieren. Sie wissen, es gibt kein Patentrezept für Ihre Situation.

    Im Workshop setzen Sie sich mit allen Facetten der aktuellen Zusammenarbeit in Ihrer Arztpraxis / Ihrem MVZ Team auseinander. Denn da müssen Sie ran. Das kann Emotionen, Führung, Kommunikation, Motivation, Prozesse, Konflikte und vieles mehr betreffen. Sie analysieren im Workshop gemeinsam, womit Ihre aktuelle Situation zusammenhängt.

    Jeder spätere Plan braucht ein Ziel. Ein zusammen mit dem Praxis-Team gefundenes Ziel schafft Motivation und Verbindlichkeit. Damit Ihr Ziel auch Bestand hat, setzen Sie sich vorher mit den Folgen, die durch dieses Ziel eintreten, auseinander.

    Was kann Ihnen helfen, gemeinsam Ihr Ziel zu erreichen und allen Ansprüchen gerecht zu werden? An dieser Stelle stellt Ihnen Ihr Workshop Leiter die Strukturen zur Verfügung, die Ihnen helfen, Erkenntnisse zu gewinnen, um Ihr Ziel zu erreichen. Eine Auseinandersetzung mit den eigenen Werten und den Werten anderer Beteiligter ist dabei ein fester Bestandteil des Workshops. Selbstverständlich zählen Ihre Kunden – die Patienten (und Krankenkassen) dazu.

    Ihre vorhandenen und neu gewonnenen Erkenntnisse führen Sie abschließend in einem Aktivitäten Plan zusammen.

    Natürlich darf ein Controlling nicht fehlen. Wie Sie es gestalten, hängt von Ihren Vorlieben ab. Wichtig ist hierbei nur, dass Sie für sich sicherstellen, dass Sie Veränderungen auch nachhaltig und vor allem selbst gewollt umsetzen

    Nutzen für Teilnehmer und Arztpraxis / MVZ

    Ein Workshop dient dazu, Ergebnisse zu „erarbeiten“. Je besser die Individualität der Beteiligten erfasst wird und das, womit das Workshop Thema zusammen hängt, desto wahrscheinlicher ist es, dass eine Veränderung entsteht, die zu besserer Leistung und angenehmer Zusammenarbeit in der Arztpraxis (im MVZ) führt.

  • Zusammenarbeit in der Klinik

    TEAM WORKSHOP Zusammenarbeit

    In der Klinik besser und zufriedener zusammen arbeiten

    2 Tage, Team: 3-15 Teilnehmer
    Hinweis: Dieser Workshop wird sowohl für die Zusammenarbeit der Leitung „ärztlicher Dienst“, „Pflege“ und „Verwaltung“ angeboten als auch für Stationen und OP Management.

    Verfügbarer Workshop Leiter: Dipl. Päd. Axel Janßen

    Als verantwortlicher Arzt spüren Sie seit einiger Zeit, dass die Dinge nicht so sind, wie sie sein sollten oder sein könnten. Die Zusammenarbeit klappt nicht optimal. Vereinbarte Arbeitsabläufe werden teilweise nicht eingehalten. Erste Konflikte werden auch für Patienten sichtbar. Das kann das OP Management betreffen oder auch die Zusammenarbeit des ärztlichen Dienstes in der Klinik mit Pflege und Verwaltung.

    Es geht Ihnen als verantwortlicher Arzt darum, mit den Beteiligten gemeinsame Wege für eine bessere Zusammenarbeit zu finden und sie nachhaltig zu realisieren. Sie wissen, es gibt kein Patentrezept für Ihre Situation.

    Im Workshop setzen Sie sich mit allen Facetten der aktuellen Zusammenarbeit in Ihrer Klinik auseinander. Denn da müssen Sie ran. Das kann Emotionen, Führung, Kommunikation, Motivation, Prozesse, Konflikte und vieles mehr betreffen. Sie analysieren im Workshop gemeinsam, womit Ihre aktuelle Situation zusammenhängt.

    Jeder spätere Plan braucht ein Ziel. Ein zusammen mit den anderen Beteiligten, z.B. aus Pflege, Verwaltung oder auch OP gefundenes Ziel schafft Motivation und Verbindlichkeit. Damit Ihr Ziel auch Bestand hat, setzen Sie sich vorher mit den Folgen, die durch dieses Ziel eintreten, auseinander.

    Was kann Ihnen helfen, gemeinsam Ihr Ziel zu erreichen und allen Ansprüchen gerecht zu werden? An dieser Stelle stellt Ihnen Ihr Workshop Leiter die Strukturen zur Verfügung, die Ihnen helfen, Erkenntnisse zu gewinnen, um Ihr Ziel zu erreichen. Eine Auseinandersetzung mit den eigenen Werten und den Werten anderer Beteiligter ist dabei ein fester Bestandteil des Workshops. Selbstverständlich zählen Ihre direkten Kunden – die Patienten dazu.

    Ihre vorhandenen und neu gewonnenen Erkenntnisse führen Sie abschließend in einem Aktivitäten Plan zusammen.

    Natürlich darf ein Controlling nicht fehlen. Wie Sie es gestalten, hängt von Ihren Vorlieben ab. Wichtig ist hierbei nur, dass Sie für sich sicherstellen, dass Sie Veränderungen auch nachhaltig und vor allem selbst gewollt umsetzen

    Nutzen für Teilnehmer und Klinik/Krankenhaus

    Ein Workshop dient dazu, Ergebnisse zu „erarbeiten“. Je besser die Individualität der Beteiligten erfasst wird und das, womit das Workshop Thema zusammen hängt, desto wahrscheinlicher ist es, dass eine Veränderung entsteht, die zu besserer Leistung und angenehmer Zusammenarbeit in der Klinik führt.

  • Umgang mit schwierigen Patienten

    TEAM WORKSHOP „Schwierige Patienten“ für Arztpraxen und Kliniken

    Mit schwierigen Patienten gekonnt umgehen.

    2 Tage, Team: 3-15 Teilnehmer

    Verfügbare Workshop-Leiter:
    Dipl. Päd. Axel Janßen, Dipl. Kfm. Guido Engler

    Was macht einen Patienten „schwierig“? Warum kann der eine mit ihm gut umgehen, der andere aber nicht? „Schwierig“ drückt als Wort ein individuelles Empfinden aus. Einige Patienten grundsätzlich als „schwierig“ zu deklarieren wäre schlichtweg falsch. „In welchem Zusammenhang ist dieser Patient schwierig und warum empfinden Sie es so?“ ist hier eine Frage, die nicht fehlen darf. Es gibt kein Patentrezept.

    Nicht jeder Patient ist sprichwörtlich ein Engel und kann für den Einzelnen und auch das Team zur „Herausforderung“ werden. Es gilt die Interessen des Patienten UND die der Praxis oder Klinik im Auge zu behalten. Oft ist das leichter gesagt als getan.
    Im Workshop setzen Sie sich mit all dem (systemisch) auseinander, was einen Patienten für Sie ganz individuell und/oder Ihr Team „schwierig“ macht. Das kann Ihre Emotionen, Ihre Art Konflikte zu lösen, Ihre Kommunikation + Motivation, Prozesse und vieles mehr betreffen. Individuell und gemeinsam als Team entwickeln Sie neue Strategien, um zukünftig mit Ihren „schwierigen Patienten“ entspannter und zielführender umzugehen. Ihre vorhandenen und neu gewonnenen Erkenntnisse führen Sie dazu in einem Handlungs- Plan zusammen.

    Natürlich darf ein Controlling nicht fehlen. Wie Sie es gestalten, hängt von Ihren Vorlieben ab. Wichtig ist hierbei nur, dass Sie für sich sicherstellen, dass Sie Veränderungen auch nachhaltig und vor allem selbst gewollt umsetzen

    Nutzen für Teilnehmer und Praxis/Klinik/Krankenhaus

    Im Workshop entsteht ein „selbst gewollter“ Plan zur eigenen Veränderung und zur Veränderung als Team. So entsteht eine Veränderung, die zu mehr „Entspannung“ besserer Leistung und nicht zuletzt zu zufriedeneren Patienten in Arztpraxis oder Klinik führt.